Home / News / Nachlese Kang Center Sommerfest 2018

Nachlese Kang Center Sommerfest 2018

Posted on

Nachlese zum Kang Center Sommerfest 2018


Bericht von Natalie Goehring und Veronica Salzmann, 9. Kup aus Hamburg

Wir haben am Samstag an unserem ersten Kang Center Sommerfest teilgenommen.

Das norddeutsche Wetter hat sich nicht gerade sommerlich präsentiert, aber wir sind trotzdem ins Schwitzen gekommen. Beim Training mit verschiedenen Übungsleitern haben wir viel Neues gelernt – auch wenn man durch die Lautstärke in der Halle manchmal fast den Anweisungen der anderen Trainer gefolgt wäre … 🙂

Sehr beeindruckt haben uns die Prüfungen und Vorführungen der fortgeschrittenen Teilnehmer.

Beim anschließenden Grillen ist man mit verschiedenen Mitgliedern aus Hamburg, Berlin oder Kiel ins Gespräch gekommen. Solche Events sind eine super Gelegenheit sich kennen zu lernen und mal Abseits des Trainings miteinander ins Gespräch zu kommen. Nächstes Jahr gerne wieder !

Veronica + Natalie


Bericht von David Köbsch (18), 1. Kup, Kang Center . Kiel

Schon seit einigen Wochen stand in unserem Küchenkalender der Termin für das Sommerfest des Kang Centers.

Mein Bruder Justus Köbsch und ich freuten uns schon auf das gemeinsame, alljährliche Trainieren und das anschließende Grillen mit Mitgliedern aus Hamburg, Berlin und Kiel.

Angekommen im Unisportforum Kiel, begann der Tag mit einigen Prüfungen, welche alle erfolgreich bestanden wurden. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle an all die Prüflinge. Ein gemeinsames Aufwärmen mit Meister Hans Buck im Anschluss, ließ uns alle gut in die folgenden Trainingsstunden starten.

Nachdem alle warm waren, wurden verschiedene Gruppen nach Graduierung gebildet und den Schwarzgurten und Übungsleitern zugeteilt, sodass jeder auf seinem Niveau Neues lernen und Bekanntes festigen konnte.

Justus und meine erste Trainingseinheit fand bei Meister Hans Buck statt, die zweite bei Mi-Jin Kim.

Durch die riesige Halle, welche durch das Aufhängen von Bannern und Fahnen ein wenig individualisiert wurde, hallte der Kampfschrei der fast 90 Teilnehmer mit meist gewaltiger Lautstärke.

Nach einer kurzen Trinkpause startete eine kleine Vorführung der Übungsleiter und Schwarzgurte, welche spezielle, perfektionierte und spektakuläre Übungen beinhaltete. Das „Motto“ lautete: Warum sollte man bei dieser Person Taekwon-Do trainieren? Bei den meisten wurde der Wow-Effekt ausgelöst und die „Werbekampagne“ war erfolgreich.

Anschließend wurde die große Gruppe halbiert und es gab eine letzte Trainingseinheit für diesen Tag bei Meister Hans Buck und Großmeister Shin-Gyu Kang.

Abschließend wurde noch ein traditionelles Gruppenfoto gemacht, mit dem man sich an diesen lehrreichen und trainingsintensiven Tag erinnern kann.

Gegen Abend stand das Treffen im Kang Center Kiel auf dem Programm, wo das Buffet aufgebaut und der Grill angeheizt wurde. Es wurden viele leckere und interessante Kreationen mitgebracht und wenn man von jedem etwas probieren wollte, musste man wirklich großen Hunger mitgebracht haben. Doch nach dem vorherigen Training ist dies keine Ausnahme gewesen. Zusammen ließen wir den Abend gemütlich ausklingen und durch das siegreiche WM-Spiel, Deutschland gegen Schweden, wurde der Dojang mit Jubel erfüllt.

Wie in jedem Jahr, war es wieder ein wunderbares Sommerfest des Kang Centers!


Bericht von Angelique Masteit, 6. Kup, Kang Center . Kiel

Es ist der 23.06., das Kang Center Sommerfest 2018 steht an.
Voller Vorfreude machen sich ein paar Berliner Taekwon-Do Schüler auf den Weg nach Kiel, um ihren Übungsleiter Arndt bei seiner Prüfung seelisch zu unterstützen und mit zu fiebern. Denn eine Prüfung zum 1. Kup kann nur spannend werden. Zudem wird nicht nur Arndt Jablonowski an diesem Tag geprüft sondern auch noch andere Schüler des Kang Center Kiel und Hamburg in unterschiedlichsten Graduierungen.
Hier kann jeder der Berliner Schüler nur aufschauen und staunen was die anderen Schüler der anderen Kang Center Standorte schon gelernt haben.
Es wurden Erwachsene als auch Kinder aller Altersgruppen geprüft und darunter Arndt, der es noch gar nicht so recht glauben konnte, dass er heute geprüft werden soll. Trotz der Erwähnung seitens unseres Großmeisters Kang, Shin-Gyu, war er sehr überrascht. Jedoch ist Arndt sehr ehrgeizig und hat das Training in Hamburg an beiden Tagen zuvor als Übung genutzt, auch seine sportliche Fitness haben dazu beigetragen, dass er trotzdessen eine gute Prüfung ablegen konnte. Mit viel Konzentration und Power hieß es dann: Chisak und los geht es mit diversen Kombinationen, Hyongs, Partnerübungen und Bruchtests in denen nicht nur Arndt, sondern alle Teilnehmenden Schüler die Gürtelprüfungen mit bravour bestanden haben.
Nach den Prüfungen begann das Training für alle Schüler, welches aufgeteilt in Graduierungen abgehalten wurde. Jeder Schüler hatte somit die Chance nach seinem Können in Gruppen zu trainieren und neue Dinge zu lernen.
Zum Schluss gab es noch ein paar Vorführungen von Rot- und Schwarzgurten, welche sehr anschaulich waren und alle Zuschauer in Staunen versetzt haben.
Nach dem folgenden letzten geneinsamen Training, ging es dann in Richtung Kang Center Kiel, um den Abend mit selbstgemachten Salaten, Grillgut und Getränken, gemeinsam ausklingen zu lassen.
Vielen Dank an dieser Stelle, für ein wunderbares und trainingsreiches Wochenende in Hamburg und Kiel.
Angelique Masteit


Bildergalerie – Impressionen


Plakat und Programm

Share this:

Top